Literatur und Rezensionen

Grundlagen schaffen

Orientierung ist wichtig – nicht nur wenn es um den richtigen Einstieg in ein Thema oder einen Prozess geht. Deshalb stelle ich auf dieser Seite regelmäßig neue Bücher und Klassiker rund um das Thema Mannwerden, Mannsein, Glauben, Freimauererei und männliche Spiritualität vor.

Die vorgestellten Bücher sind eine sehr persönliche Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Sie bietet lediglich Vorschläge und bildet keinen Lehr-Kanon, das heißt, es gibt keine Pflichtlektüre und kein Leseverbot. Und: Ein Buch, die hier nicht auftaucht, ist nicht automatisch schlecht. Ich kenne es vielleicht nur nicht. Wem also ein Buch in der Liste fehlt: Ein Hinweis an akono@perspektive-mannsein.de genügt, und ich schaue es mir an.

Trasparenz schafft Vertrauen

In den mehr als 30 Jahren meiner spirituellen Reise habe ich viel gelesen. Entsprechend voll sind meine Regale. Aus diesem Fundus werde ich immer wieder Bücher vorstellen, einordnen und Empfehlung geben, in die eine oder andere Richtung.

Wichtig bei Neuerscheinungen: Stellt ein Verlag mir kostenlos ein Rezensionsexemplar zur Verfügung, kennzeichne ich das entsprechend. Fehlt der Hinweis bei einer Neuerscheinung, habe ich es von Freunden oder Verwandten geschenkt bekommen oder selbst gekauft. So könnt Ihr Euch selbst eine Meinung zu meiner Unabhängigkeit bilden. Ältere Rezensionen findet Ihr im Archiv.

Viel Spaß beim Stöbern.

Literatur: Ganz Da

Einfach und kontemplativ leben… ...ist schwer. Das weiß der deutschstämmige Franziskaner-Pater Richard Rohr aus jahrelanger Erfahrung. Deshalb will er den Leser in seinem 136 Seiten-Buch sanft auf dem Weg der Kontemplation, diesem Leben aus der Mitte, begleiten. Dabei beschränkt sich sein Begriff von Kontemplation nicht auf die Gebetspraxis des Kontemplativen

Weiterlesen

Literatur: Ist Männlichkeit toxisch?

Männlliche Integrität? Die Vorstellungen, wie ein Mann zu sein hat, verschwimmen immer mehr. Unsicherheit macht sich breit. Nicht erst durch die #MeToo-Debatte wird die Integrität des Mannes schlechthin in Frage gestellt.Der Mann als solcher gilt vielen als aggressiv, machtgierig, unterdrückend und sexistisch, fremdenfeindlich, nationalistisch gewalttätig, kurz als toxisch, vergiftet oder

Weiterlesen

Literatur: Dieser Schmerz ist nicht meiner

Es begann nicht mit Dir ... › So lautet der Origialtitel es Buches von Mark Wolynn, dem man auch den Spruch August Bebels voranstellen könnte: „Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.“ Denn der Autor geht davon aus, dass sich die meisten Verhaltensweise, Marotten

Weiterlesen

Literatur: Freimaurer

Erfolgreiches Netzwerk › Freimaurer - um den noch immer vorwiegend aus Männern bestehenden Bund ranken sich unterschiedlichste Berichte. Sie reichen von harmlosen Erzählungen über alte, sogenannte Verräterschriften und obskure Fernseh-dokumentationen bis hin zu wirren Verschwörungstheorien. Selten jedoch geben diese Geschichten einen echten Einblick in die Arbeit und das Wirken des

Weiterlesen
Menü schließen