Mannsein

Einst war ich ein Junge...

Viele Männer benehmen sich auch im Erwachsenenalter so, als wollten sie wie Peter Pan ewig jung oder ewig ein Junge bleiben. Sie betäuben ihre Angst vor dem Älterwerden mit Statussymbolen, verkämpfen sich sinnlos in Hierarchien und vermeiden Kompromisse, weil für sie Härte das einzig reale Attribut des „echten Mannes ist. Auf der Strecke bleiben oft die Partnerin oder der Partner, die Kinder oder Enkel, Freunde und Freundinnen, vor allem aber sie  selbst als Mann. Am Ende stehen nicht selten Verzweiflung, Sarkasmus und Weltverachtung, Burnout, Depressionen und sogar Selbstmord.

 

Der andere Weg

Aus Angst vor dem Älterwerden vermeiden viele Männer den Schritt aus der ersten in die zweite Lebenshälfte. Ein möglicher Grund: Es ist eine schonungslose Analyse der erste Hälfte nötig, mit ihren verdrängten Süchten, unbewussten Abhängigkeiten, den Verletzungen und Niederlagen und dem eigenen Scheitern in Sachen Perfektion. Unabdingbar und besonders schwer ist die Einsicht in die Endlichkeit des Lebens und die Notwendigkeit zu verzeihen, sich selbst und allen Vatergestalten,
Akono – Perspektive Mannsein, will hier Anregungen geben und Mut machen für einen stärkenden Wandel des Männerbildes.

Die Welt mit anderen Augen sehen

Ermutigung zu mehr Spiritualität Das gleich vorweg: So locker das Buch sprachlich und vom Layout auch daherkommt, die 192 Seiten haben es in sich – sowohl für Anhänger der Wissenschaft als auch der Religion.Denn der Autor lädt die Anhänger beider Gruppen zu sechs sogenannten Challenges - Herausforderungen - ein. Herausfordernd

Weiterlesen

Ich will mein Leben zurück!

Der Schrei nach Normalität „Ihr klaut uns unser Leben!“„Es soll wieder so werden wie im Oktober 2019!“„Ich will mein Leben zurück!Wer kennt sie nicht, die verzweifelten Ausrufe und Forderungen angesichts von Lockdown, Einsamkeit, Distanzregeln und Maskenpflicht aufgrund der Pandemie. Es ist der Schrei nach Normalität. Und auch wenn die meisten

Weiterlesen

Literatur – Freimaurer zwischen den Weltkriegen

Noch ein Geschichtsbuch? Mein erster Gedanke als ich das Paket der Forschungsvereinigung Federik auspackte: „Naja, ein Geschichtsbuch, noch dazu über Freimaurerei, das wird trocken.“ Der zweite Gedanke: „Ich mag keine Freimauererwerbung mit großen Namen.“ Der dritte: „Was soll dieses Buch Menschen außerhalb der Freimaurerei bringen?“Eher pflichtbewusst begann ich mit der

Weiterlesen

Literatur: Ein ganzer Mann

Eine integrale Perspektive ›  Hinter diesem etwas sperrigen Titel verbirgt sich das kluge, wenn auch streckenweise etwas trockene Buch von Raymond Fismer. Integral bezeichnet eine Weltanschauung, die sich um eine umfassende Sicht des Menschen auf die Welt, das Geistige und Göttliche bemüht. Sie ist keine einheitliche oder präzise Theorie, sondern

Weiterlesen