Gebet: Das ewige Obwohl

Gebet: Das ewige Obwohl

Halte inne, obwohl der Termin drängt.
Singe, obwohl Dir niemand zuhört.
Tanze, obwohl nur Du die Musik hörst.
Säe, obwohl kein Regen fällt.
Weine, obwohl für andere nur Stärke zählt.
Umarme, obwohl sich alles in Dir wehrt.
Bete, obwohl Dir nach Fluchen ist.
Lächele, obwohl Dein Gegenüber Dich hasst.
Träume, obwohl nur harte Fakten zählen.
Bleib, obwohl Du weglaufen möchtest.
Schließe Frieden, obwohl Dich alle warnen.
Lass los, obwohl Du klammern willst.
Werde, obwohl Du sein willst.
Liebe, obwohl alles dagegenspricht.

Vertraue auf Gott, das ewige Obwohl.

Er liebt Dich, obwohl Du unvollkommen bist.
Oder gerade deswegen.

Anmerkung: Dieses Gebet entstand während während meiner morgendlichen Meditation, dem täglichen Jesusgebet. Erst war da nur eine Idee, dann kamen die ersten Bilder und schließlich die Worte. Jetzt steht es hier für Dich – zur Ermutigung, als Zeichen der Hoffnung, Verbundenheit und Liebe.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Bernhard wehner

    Wirklich ein reifer Text, nicht ohne Schmerzen geboren, glaube ich. Es im Alltag wirklich werden zu lassen, ist die Kunst. Schön, dass Du es geteilt hast. Danke.

Schreibe einen Kommentar